Queer-Leben

Elternstammtisch für Nürnberg und die Region

IDAHOBIT am 17.05.2019

Der IDAHOBIT (Internationaler Tag gegen Homo-, Trans- und Biphobie) erinnert an den 17.05. 1990, als die WHO Homosexualität von der Liste der psychischen Erkrankungen gestrichen hat. In kleiner Delegation waren wir seitens des Elternkreises vor Ort. Am Nachmittag waren bereits vorab Aktionen von Jugendgruppen vor der Lorenzkirche gelaufen. Um Punkt 17 Uhr war zu einem kurzen Wortgottesdienst in die Kirche geladen. Eröffnet wurde dieser Rahmen mit Worten von Uschi Unsinn. Schon bald danach ging es mit Fahnen beschmückt zum Sterntor. Dieser Ort dient formell mit Gedenkstein und Dokustele als Erinnerungsstelle für die homosexuellen Opfer des Naziregimes. In zusätzlicher Würdigung wurde der Ort seitens der Stadt als Magnus-Hirschfeld-Platz benannt. Magnus Hirschfeld war ein deutscher Arzt, Sexualwissenschaftler und Mitbegründer der ersten Homosexuellen-Bewegung (Wikipedia). Ergänzend konnte an diesem Tag ein weiterer Gedenkstein eingweiht werden, der den im Dritten Reich verfolgten lebischen Frauen gewidtmet ist. Neben dem Niederlegen von Blumen stiegen als sichtbares Zeichen eine Schar bunter Luftballons gen Himmel.

Erst Schrubben und dann die Suppen

Unter dem Motto “Schrubben & Suppen” war mit geschickter Rollenverteilung von Fliederlich e.V. am 12.01.2019 ein Putztag in den neuen Räumen in der Sandstraße angesetzt. Gleichzeitig sollte wie bereits beim Einzug erfolgreich getestet, den Helfern quasi als Belohnung eine große Auswahl an leckeren Suppen geboten werden. Der Aufruf hatte erhebliche Resonanz  erzielt, so dass es in allen Zimmern ziemlich  zur Sache ging. Erst nach 14 Uhr war das Essen angesetzt. Diesmal waren 7 Suppen angetreten, nicht nur um die Helfer gut satt zu machen, sondern diese auch für eine Bewertung der Suppen zu motivieren. Es war dann eine  “Thai-Kokossuppe mit Huhn”, die überzeugend absahnte.   Letztlich waren aber alle Suppen wirklich echt lecker. Zum Abschluss gab es sogar noch einen tollen Nachtisch, der ebenfalls großen Zuspruch fand. Nachteil der Veranstaltung war dann nur, dass nach dem Essen erneut in der Küche ein ordentliches Chaos entstanden war.  Dennoch bleibt ein deutliches Fazit: “Dakabo!”

Schrubben & Suppen

Es gibt ein Revival des Suppen-Contest in den Räumen von Fliederlich e.V. in der Sandstraße 1. Termin ist Samstag, der 12. Januar 2019.  Also schon mal über die Feiertage Rezepte sichten und probekochen. Ein Flyer mit weiteren Details wird wohl erst im neuen Jahr aufliegen.

Volle Runde

Was für ein Abend. 14 Teilnehmer, davon 7 neue Gäste; Männeranteil 5. Sich Hilfe zu suchen und mit anderen auch bei heiklen Themen das Gespräch zu finden, dieser Weg ist m.E. immer noch deutlich weiblich geprägt; schade.

Anders zu sein, das gleiche Geschlecht zu suchen oder sich selbst im falschen Körper zu finden, ist und bleibt ein schwieriges Thema. Auch wenn die letzten 10 Jahr viel positive Veränderungen mit sich brachten. Das ist ist letztlich erst ein Aufbruch. Wir sind noch weit von Akzeptanz und wirklicher Toleranz entfernt.

Unser Elternkreis hat darum eher an Bedeutung gewonnen.  Gerade weil ein Outcoming heute viel früher passiert und nicht einfach unter den Tisch geschoben wird, wächst im Umfeld die Unsicherheit, damit umgehen zu müssen. Rauszugehen aus der Enge des Alltags und unter Gleichbetroffenen Rat oder auch nur Zuversicht und Gemeinschaft zu finden, ist eine gute Sache.

So wie gestern darf es ruhig weiter gehen.

Herbert

CSD 2018

Am 4. August gab es trotz immenser Hitze den alljährlichen Umzug durch die Nürnberger Innenstadt. Gemäß Organisator waren 28 Themenfahrzeuge unterwegs. Besondere Aufmerksamkeit finden natürlich immer wieder die mit kräftigem Beats tonangebenden Trucks. Stets fordern die fetten Bässe den mitfahrenden Cheerteams alles ab. Die Begeisterung zieht auch die Zuschauer in ihren Bann.

Natürlich war unser Elternkreis mit dabei. Dicht hinter den Kids auf dem DJ-Truck liefen wir inmitten eines bunten wie begeisterten Pulks. Wir trugen unsere extra für den CSD bedruckten Shirts und freuten uns ganz besonders über die Regenbogenschirme, die im Hitzekessel des Umzugs wenigstens etwas schattenspendende Linderung brachten. Fast 2 Stunden waren wir unterwegs. Der Umzug startete pünktlich um 12:15 Uhr und erst um 14 Uhr war am Jakobsplatz die rollende Party vorbei. Hier warteten viele Erfrischungsbuden aber auch zahlreiche Infostände. Fliederlich durfte da nicht fehlen. Die queeren Tomaten unseres Logos konnte man am Stand sogar essen.

Wir hatten alle unseren Spaß und waren froh, die tolle Atmosphäre genießen zu dürfen.

Christopher-Street-Day Festumzug 4.08. , 12:15 Uhr, ab Berliner Platz

Üppiges Rahmenprogramm zum Nürnberger Christopher Street Day vom 25.07. – 5.08.2018. Dazu wie gewohnt am Samstag, den 4.08.2018, 12:15 Uhr ab Berliner Platz, lautstarker Festumzug “queer” durch die Altstadt zum Jakobsplatz.

Es wird bunt. Und auch wir als Elterngruppe sind mit dabei.

Kurzfristiger Ortswechsel am 8.5.

Wegen (ver)”geschlosssener Gesellschaft” im Literaturhaus gibt es am 8.5. einen kurzfristigen Ortswechsel ins “Auguste”,  Königsstraße 93. Das ist im “Künstlerhaus”,  früher “KOMM”.  Die Zeit bleibt gleich, also ab 18 Uhr. Denn bis morgen!

The winner is ….

Aufwärmphase

Sieben Suppen war am Samstag, den 15. April, ins Rennen gegangen. Ort des Geschehens waren die neue Räume von Fliederlich. Der Umzug war eigentlich gerade noch im Gange. Die  Suppenaktion war damit letztlich Einweihung und Verpflegung der Helfer zugleich. Umgekehrt hat sich der Aufwand beim Kochen gelohnt, denn es gab fast keine Reste. Alle Kreationen waren mit viel Liebe erstellt und pikant gewürzt.  Und die Palette erstreckte sich von gutbürgerlich bis exotisch.

Jetzt wird es ernst

Es wurde gegessen, nachgefasst, gegessen und immer wieder nachgefasst. Dann kamen Bewertungssterne zum Einsatz, die auf die Beschriftungsschilder der Suppen aufgeklebt werden sollten. Jeder Esser hatte 5 Punkte zu vergeben, gebündelt oder verstreut. Schließlich war das Ergebnis dann  doch ziemlich eindeutig.

Susanne hat mit Ihrer Kreation “4K-Suppe” einen deutlichen Vorsprung. Dicht gefolgt übrigens von ihrem Mann (nicht im Bild) mit einer Fisch Bouillabaisse. Respekt, da haben sich zwei Suppenkasper gefunden! Aber auch alle anderen Kochvirtuosen waren mit ihren Schöpfungen hoch zufrieden. Am Schluss gab es nur satte und zufriedene Gesichter. Nach so einer gelungenen Veranstaltung, darf man ruhig einer Wiederholung entgegensehen.

Herbert

“Transformer” in BR2

Kommissar Zufall hat mal wieder Spuren hinterlassen. Gut, dass es Radio gibt. Im Gegensatz zu Fernsehbeiträgen, ist das Radio einfach näher dran, gerade weil es keine Bilder liefert. Die Sendung heißt “Tranformer”, ein Beitrag in 6 Teilen des bayerischen Rundfunks. Aus Steffi wird Henri, ein Radiofeature in Abschnitten zu jeweils 30 Minuten. Nicht ein “nice to hear”, sondern eine sehr nahe Reportage. Wer will, kann sich alle Teile  online herunterladen und in Ruhe anhören.

https://www.br.de/mediathek/podcast/transformer/694

Wer ist der Suppenstar?

Ihr Lieben,
Fliederlich e.V. wird 40 Jahre alt und wir, die „neue“ Eltern-, Freunde-, Freundinnen-Gruppe queerer Kids dürfen beim Feiern mit euch den Anfang machen!

Wir laden euch herzlich am Samstag, den 14. April 2018, von 14:00-16:00 Uhr ein, mit uns Suppen zu verkosten.
Wir kochen für euch. Es gibt mindestens 5 verschiedene Suppen – eine davon sogar vegan – zum Verkosten.

Wir wollen uns vorstellen – und euch kennenlernen.

Seid ihr dabei?
Wunderbar!

Damit wir die Größe der Suppentöpfe bestimmen können (und nix wegwerfen müssen), gebt uns bitte bis zum 7. April 2018 per Mail an Eltern@jugendinitiative.com Bescheid:

Wer kommt? Gerne auch mit Begleitung.

Mit eigener Suppe?

Ja, auch das ist möglich. Denn, jeder der mitisst, bewertet auch mit Sternen und am Ende des Essens, wird der 1. Suppenstar von Fliederlich in Form eines echten (!), goldenen (!) Pokals verliehen.
Wenn das kein Anreiz ist …

Fragen? Gerne unter Kontakt

Liebe Grüße
Susanne

von den

Freundinnen, Freunden & Eltern queerer Kids – Eine Gruppe von Fliederlich e.V.

« Ältere Beiträge

© 2019 Queer-Leben

Theme von Anders NorénHoch ↑